So kreierst Du spannende Smartphone Bilder

Smartphone Fotografie wird ein immer größeres Thema. Manche haben einfach keine Lust immer die Kamera dabeizuhaben, anderen ist eine Kamera zu teuer und sie greifen daher lieber auf das Handy in der Hosentasche zurück. 

Zwar sagen wir Fotograf:innen immer, dass man mit Handys nur knipsen kann und mit Kameras fotografiert, aber seien wir mal ehrlich. Die Handykameras werden immer besser und wenn man sich ein wenig auskennt mit dem Handy, dann muss man auch mit geübtem Auge 2x hinschauen, um den Unterschied zu erkennen.

Damit auch Du demnächst ideal vorbereitet mit dem Handy in die Fotografie starten kannst, haben wir uns überlegt mal einen kleinen Ausflug in das Thema zu machen. Daher haben wir Dir unsere Smartphone Tipps zur Fotografie zusammengefasst. Diese beziehen sich dabei größtenteils auf die iPhone Einstellungen. Sicherlich kannst Du die Tipps jedoch auch mit allen anderen Smartphones umsetzen. 

Nutze den Porträtmodus

In der Smartphone Fotografie kann man super die Tiefenschärfe mithilfe des Porträtmodus beeinflussen.

Hierbei gibt gleich zwei Tipps. Wenn Du mit der Hauptkamera fotografierst, empfehlen wir es Dir, im Modus “natürliches Licht” zu fotografieren. Insbesondere bei Stadt- und Landschaftsfotografie kommt das Licht dann richtig zur Geltung. Möchtest Du mit der Frontkamera ein Selfie aufnehmen, probiere den Modus “Studiolicht” aus. Dieser leuchtet Dein Gesicht optimal aus.

Dann kannst Du im Porträtmodus zusätzlich super mit der Tiefenschärfe spielen, denn auch hier gibt es die Blendeneinstellung (f). Um diese zu nutzen, kannst Du den Regler nach links (kleine Blendenzahl) und nach rechts (große Blendenzahl) verschieben. Wenn Du Dich bereits mit Kameras auskennst, weißt Du sicher, was das mit der Tiefenschärfe macht. Für alle Fotografie Anfänger:innen bedeutet das: Je kleiner die Blendenzahl (Regler ganz links), desto verschwommener der Hintergrund und andersherum. 

Flip Your Phone!

Das mag jetzt nach einem merkwürdigen Tipp klingen, aber probier ihn aus! Wenn Du mit der Hauptkamera ein Foto aufnehmen möchtest, beispielsweise in der Froschperspektive, dann dreh Dein Handy so, dass nicht die Lautsprecher/ Ladebuchse, sondern die Kamera auf der Unterseite/ näher am Boden ist. Dadurch erhältst Du einen völlig neuen Winkel auf das Motiv. 

Werde auch hier kreativ in Deinen Perspektiven

Viele Leute, die an Smartphone Fotografie denken, sehen nur: Handy raus, kurz Auslöser drücken, fertig – das typische Knipsen halt. Jedoch kannst Du auch mit dem Handy kreative Fotos aufnehmen und das Motiv in Szene setzen. Dazu solltest Du jedoch wie in der Fotografie mit der Kamera kreativ in den Perspektiven werden. Bei der Kamera auf den Auslöser im Automatik Modus drücken kann schließlich auch jede:r. Daher probier Dich hier aus. Unser Tipp ist die Froschperspektive, wenn es um Smartphone Fotografie geht. 

Setze einen Timer, um selbst auch auf dem Handybild aufzutauchen

Die Timer Funktion findest Du hinter dem Symbol, das aussieht wie eine Stoppuhr. Hier kannst Du bis zu 10 Sekunden auswählen, sodass Du genügend Zeit hast, um schnell auf das Bild zu huschen. Ideal, wenn man etwa allein unterwegs ist oder schnell ein Gruppenbild schießen möchte. Dazu eignet sich natürlich ein Stativ mit Smartphone Halterung, damit Dein Handy nicht umkippt und gegebenenfalls einen Schaden davon trägt. 

Nutze den 0,5x Zoom

Auch beim Handy kannst Du super mit dem Zoom spielen. Dazu kannst Du natürlich den Zoom Regler oder die voreingestellten Optionen nutzen. Unsere Empfehlung ist dabei der 0,5x Zoom, also den Ultra-Weitwinkel. Probier ihn aus! Das gibt super spannende Perspektiven. 

Spiele mit der Belichtung

Last but not least: Die Belichtung. Wenn Du bei der Aufnahme kurz auf den Bildschirm tippst, taucht eine Sonne auf. Klicke auf diese und halte. Dabei erscheint ein Regler, den Du hoch (heller) oder runter (dunkler) ziehen kannst. So kannst Du einfach mit der Belichtung spielen und den Effekt unmittelbar auf dem Display sehen. Teste auch hier die ideale Belichtung für Dein Motiv aus. Meist sehen Handybilder besser aus, wenn du die Belichtung/ Exposure leicht nach unten ziehst. Diese Einstellung kannst Du jedoch auch im Nachhinein in der Bearbeitung am Handy verändern. 

Und jetzt die ultimative Kombination. Versuche mehrere Tipps in einem Handybild zu vereinen. Unser Favorit ist dabei die Kombination aus dem 0,5x Zoom, der Froschperspektive, dem andersherum gedrehten Handy und dem Timer. Befestige dazu Dein Handy auf einem Stativ und positioniere es nah am Boden. Drehe die Kamera dann auf die andere Seite und stelle den 0,5x Zoom ein. Nutze dann den 10 Sekunden Timer und laufe schnell auf Dein Bild. Eine coole Pose und ein schöner Hintergrund werden Dir ein super Bild bescheren! 

Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback? Dich hat schon super lange ein ganz spezielles Thema interessiert? Dann schreib mir doch einfach eine E-Mail und ich kümmere mich drum!

Ich freu mich schon, von Dir zu hören!

Liebe Grüße aus Köln!
Jana

Zeigt vier Bilder mit den jeweiligen Presets hinterlegt.

Sichere dir 4 kostenlose Lightroom Presets

Sichere dir unsere vier kostenlosen Landschafts-Presets für Lightroom Classic, CC und Mobile, um dein Editing aufs nächste Level zu bringen!

Sag uns einfach, wo wir den Link zum Download hinschicken sollen:

Teile den Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Scroll to Top